Über uns

Hof an der Saale

Hof an der Saale

Evi Thurnberger 2008


Deutschland

Wir, der ADFC-Hof, das sind im Jahresdurchschnitt gerechnet so um die 135 aktive und passive Radlerinnen und Radler einschließlich angemeldeten Familienmitgliedern bzw. Partnerschaften aus Hof, der näheren Umgebung und einigen Nachbarstädten, die sich dem Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (Bundesverband) e.V. angeschlossen haben. Dieser Club mit derzeit mehr als 200.000 Mitgliedern vertritt nicht nur die Freizeitradler, sondern setzt sich bundesweit für die Interessen von allen Radfahrenden ein und engagiert sich aktiv in der Verkehrs- und Umweltpolitik.


Bayern

Der Landesverband Bayern vertritt uns und die über 30.000 Mitglieder in den derzeit rund 50 Kreis- und Ortsverbänden im Land. In denen setzen sich viele Aktive ehrenamtlich für einen höheren Stellenwert des Fahrrads ein. Sei es  durch verschiedene Veranstaltungen und Aktionen, einer landesweiten  Radverkehrspolitik, Serviceleistungen für Radfahrer, Förderung des Radtourismus und Pressearbeit in Bayern.


Vorteile für Mitglieder

Wenn Sie sich mit der Politik und den Zielen des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs identifizieren können und ihn bei seiner Lobbyarbeit und bei der Umsetzung fahrrad- und umweltfreudlicher Vorhaben unterstüzen möchten, können Sie das durch Ihre Mitgliedschaft und eine ehrenamtliche Mitarbeit erreichen. Nicht jeder möchte unbedingt immer ganz vorne mit dabei sein. Mitglieder, die uns allein durch ihr Bekenntnis zum ADFC den Rücken stärken, sind für unseren Verband sehr wichtig und eine  Voraussetzung für den gemeinsamen Erfolg.

Die Mitgliedschaft beim ADFC lohnt sich! Informieren Sie sich!


Kein Link

Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club Kreisverband Hof ist eine rechtlich unselbständige Untergliederung des ADFC Bayern e.V. und wurde im Jahr 2007 wieder neu gegründet. Unser langjährigstes Hofer Mitglied ist seit 1986 beim ADFC und mehr als die Hälfte aller Mitglieder auch schon länger als 10 Jahre.
Uns alle eint die Lust am Fahrradfahren und die Überzeugung, dass manche der Umwelt- und Verkehrsprobleme unserer Zeit, durch ein Mehr an “Pedalstrampelei” zwar nicht gelöst, aber doch einer Lösung näher gebracht werden können.
Wir haben in unserem Verein als Vorstand keine Einzelperson, sondern alle Entscheidungen über die Vereinsaktivitäten etc., werden in einer Gruppe von aktiven, sich engagierenden Mitgliedern getroffen. Diese Gruppe wird auch 11er-Rat genannt, unabhängig davon wieviel Mitglieder mitwirken. Neue Ideen und Vorschläge können und sollen natürlich auch von allen anderen Mitglieder eingebracht werden.


Feierabendtour

Wenn Sie bei uns mitmachen möchten, nehmen Sie Kontakt zu uns auf oder kommen Sie einfach zu den von uns auf dieser Homepage bekanntgegebenen Ausfahrten.

Wir treffen uns auch einmal im Monat beim Radlerstammtisch um unsere Touren zu planen und zu besprechen.

(Mehr Informationen zu den Ausfahrten und Treffen finden Sie immer unter “Aktuelles”)


Wir wollen keinesfalls nur aktive, sportliche Radfahrer ansprechen, sondern auch Wiedereinsteiger und ältere Radlerinnen oder Radler, die es vieleicht etwas gemütlicher angehen lassen möchten und denen es nicht auf hohe Geschwindigkeit, lange Strecken oder steile Anstiege und Abfahrten ankommt. Meistens gibt es bei unseren Touren immer Angaben zur Streckenlänge und Schwierigkeitsgrad. Da dürfte dann eigentlich für alle etwas dabei sein, auch wenn wir nicht alle Steigungen auslassen können. Alle Mitfahrenden oder Interessierten können so für sich selber abschätzen und sollten dies natürlich auch tun, ob sie für die Teilnahme an einer angebotenen Tour fit genug sind! Zusätzlich kann über die angegebenen Kontaktdaten auch die jeweilige Tourenbegleitung zu offenen Fragen angesprochen werden

Auch wer sich jetzt ein Pedelec (Fahrrad mit unterstützendem Elektromotor) zugelegt hat, ist auf unseren Touren willkommen. Der Fairnesshalber sollten jedoch Radler oder Radlerinnen die ein solches  Fahrrad ihr Eigen nennen, nicht unbedingt mit unangebrachten  “Aufmunterungen” und leichtradelnd an denen vorbeiziehen, die sich an Steigungen mit einem normalen Rad abmühen.

Die Teilnahme an unseren Feierabendtouren am Mittwoch und auch bei Wochenend- und Mehrtagestouren, ist gänzlich frei von Beiträgen. Bei uns muss niemand Mitglied sein. Nur Spaß am Radfahren, recht viel mehr braucht es nicht! Und jeder weiß, dass Spaß noch größer sein kann, wenn man ihn gemeinsam hat.

Das Ganze funktioniert aber nur, solange sich Mitglieder oder Freunde des Vereins mit Ideen und Taten bei Touren oder Veranstaltungen mit einbringen!


Was die Radlerinnen und Radler des ADFC-Hof so für Touren machen und was sonst noch an Aktivitäten über das Jahr geplant ist, können Sie im jeweiligen Programm und natürlich hier auf der Homepage ersehen. Die Termine werden auch in anderen Print- und Internetmedien veröffentlicht. Nachdem unsere Touren und Veranstaltungen zum Teil schon Monate vor dem eigentlichen Durchführungstermin geplant worden sind, können natürlich keine verbindlichen Zusagen für eine Durchführung gegeben werden.

Bei schlechtem oder zu erwartenden schlechtem Wetter fallen die normalen Feierabend- und Tages- Radeltouren ersatzlos und ohne Ankündigung aus, wenn es nicht möglich ist, dies im kurzfristigen Fall öffentlich mitzuteilen. Wer bei unsicherer Wetterlage trotzdem zum Treffpunkt kommt, kann auch nicht erwarten, dass dann extra jemand für eine zusätzliche Absage der Tour vor Ort anwesend ist!


Wenn wir unterwegs sind fährt jeder Tourenteilnehmer ausschliesslich auf eigenes Risiko mit und ist für seine Sicherheit und die Einhaltung der Vorschriften der StVO selbst verantwortlich!
Da wir nicht immer nur auf gut ausgebauten Straßen oder Radwegen fahren können, bitten wir Sie darauf zu achten, dass Sie ein geeignetes und sicheres Fahrrad benutzen. Ein Pannen- bzw. Werkzeugset sollte ebenfalls dabei sein. Wir empfehlen die Benutzung eines Fahrradhelms für alle unsere Touren.<